Gerd Kruft, Jahrgang 1939, ist bekannt für seine Objekte aus geschliffenen Glas. Seine Ausbildung als Glasschleifer erhielt er an der Glasfachschule Rheinbach. Meisterprüfung. Ab 1963 eigene Werkstatt für dekorative Glasbearbeitung. 1975 Gründung der "Essener Glasgalerie". 1981 Errichtung einer eigenen Studio-Ofen-Anlage.

In den letzten Jahren widmete sich Gerhard Kruft ausschließlich dem geschliffenem Glas. Durch Kombination verschiedenfarbiger Gläser oder Gläser mit unterschiedlichem Brechungsindex entstehen Objekte in klaren Formen und erstaunlichen Farbeffekten. Bekannt sind die Würfel, zusammen gesetzt aus vielen Teilen unterschiedlicher Abmessungen und Glassorten, wodurch zauberhafte Lichteffekte zustand kommen.