Heiner Düsterhaus Jg. 1949 hat nach einer Lehre als Glasmaler, einem Zeichenstudium die Glasfachschule Hadamar besucht und mit der Meisterprüfung abgeschlossen. Ab1972 ist Heiner Düsterhaus als Glasdesigner tätig. 1978 betreibt er eine eigene Werkstatt, in der er Schalen, Teller, Paperweights und Glasbilder fertigt. Alle Arbeiten bestehen aus mehreren Glasscheiben die teilweise mit Gold, Platin oder Glasfarben "dekoriert" sind und anschließend miteinander verschmolzen werden. Die oberste Glasschicht besteht stets aus Klarglas, so dass die darunter liegenden, bemalten, gegen Beschädigungen beim Gebrauch geschützt sind.